Eine zuverlässige und schnelle Anbindung an das Internet zählt heute für Privatpersonen und Unternehmen zu den wichtigsten Punkten bei der Standortwahl. Der Kreis Ostholstein hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH als Wirtschaftsförderung des Kreises, die Grundlagen für eine bessere Internetanbindung der Bevölkerung und Unternehmen zu erreichen. Die EGOH hat in den letzten Jahren verschiedene Wege beschritten und Kooperationen vermittelt, um diesem Ziel näher zu kommen. Mit finanzieller Unterstützung des Landes werden in den Jahren 2013 und 2014 die Grundlagenuntersuchungen für die Gründung einer kommunalen Breitbandinfrastrukturorganisation durchgeführt. Diese soll dann in einer europaweiten Ausschreibung einen Betreiber für das flächendeckende Glasfasernetz im Kreis Ostholstein finden und gemeinsam mit diesem den Glasfasernetzbau durchführen.

In Anbetracht der raschen technologischen Entwicklung, immer neuer digitaler Dienste und Anwendungen ist abzusehen, dass immer schnellere Daten- und Übertragungsraten notwendig sind. Die Übertragung der Daten über Glasfaserleitungen ist die Technologie, die den zukünftigen Anforderungen gerecht wird.

Weitere Informationen zur Versorgungssituation im Kreis Ostholstein finden Sie rechts stehend.

Aktuelle Informationen zu den Aktivitäten auf Landesebene sind hier für Sie zusammengefasst.

Ihr Ansprechpartner:

Claus-Peter Matthiensen
04521/ 808 800
matthiensen@egoh.de

  • EGOH – Kommunale Breitbandinfrastruktur Vorstellung des öffentlich rechtlichen Vertrages im GZO am 20.01.16

  • Aktueller Stand des Bundesförderprogrammes für den Breitbandausbau – Kreis Ostholstein – 20.01.16

  • ZVO Breitband aktueller Sachstand und Vorstellung des öffentlich rechtlichen Vertrages in Oldenburg i.H. am 20.01.16

  • WEISSLEDER.EWER Rechtsanwälte Partnerschaft mbB Breitbandaufbau im Kreis Ostholstein 20.01.16 in Oldenburg