Mit Inkrafttreten der Verordnung (EG) Nr. 336/2006 unterliegen nun auch Fahrgastschiffe, Bäderschiffe und Sportanglerfahrzeuge der Verpflichtung zur Führung eines Systems zur Organisation von Sicherheitsmaßnahmen (SMS). Die Idee hinter dieser Regelung ist durch eine gute und schriftlich festgelegte Aufbau- und Ablauforganisation, die Sicherheit und den Umweltschutz des Schiffsbetriebes zu gewährleisten. Dadurch sollen Fehler von vornherein vermieden werden und Risiken vermindert werden. Schiffsbetrieb und Landorganisation sind auf alle Notsituationen vorbereitet, und die Mitarbeiter trainieren Notmaßnahmen.

In Zusammenarbeit mit dem Verband der Norddeutschen Hochseeangel- und Bäderschiff-Besitzer und der See-Berufsgenossenschaft entwickelt die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein für die rund 30 betroffenen Unternehmen des Kreises ein Muster-Safety Management Manual (SMM) mit Checklisten, Notfallplänen, Vordrücken für das System Review etc.

Ihr Ansprechpartner:

Jens Meyer
04521/ 808 804
meyer@egoh.de