Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)

Was macht man eigentlich als Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)?

Kaufleute für Büromanagement führen organisatorische und kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten aus. Sie erledigen z.B. den Schriftverkehr, entwerfen Präsentationen, beschaffen Büromaterial, planen und überwachen Termine, bereiten Sitzungen vor und organisieren Dienstreisen. Auch unterstützen sie die Personaleinsatzplanung und kaufen externe Dienstleistungen ein. Zudem betreuen sie Kunden, wirken an der Auftragsabwicklung mit, schreiben Rechnungen und überwachen Zahlungseingänge.

Voraussetzungen

  • Mindestens sehr guter Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss
  • Interesse an Computerarbeit, sowie Spaß an Kommunikation und Zahlen
  • Logisches Denken und Organisationstalent

Ausbildung bei uns

Während Deiner Ausbildung durchläufst Du unsere Geschäftsbereiche Gewerbeflächen und -zentren, Tourismus und Unternehmenskommunikation sowie Unternehmensservice. Darüber hinaus arbeitest Du im Rechnungs- und Beschaffungswesen sowie Sekretariat mit und lernst damit die Vielseitigkeit der Wirtschaftsförderung Ostholstein kennen.

Ausbildungsfakten

  • Ausbildungsbeginn: 01. August 2024
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Nach dem ersten Ausbildungsjahr vertiefst Du Dein Wissen in zwei von insgesamt zehn Wahlqualifikationen. Welche genau für Dich in Frage kommen, entscheidest Du zusammen mit uns.

  • Urlaubstage: 30 Tage/ Jahr
  • Arbeitszeit: 39 Std./ Woche
  • Ausbildungsvergütung gemäß TVöD (mtl. brutto)

1. Jahr 1.068,26 €
2. Jahr 1.118,20 €
3. Jahr 1.164,02 €

  • Vermögenswirksame Leistungen gem. Tarif

Haben wir Dein Interesse geweckt oder möchtest Du mehr erfahren? Dann lerne uns kennen und bewirb dich bis zum 15. März 2024 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (möglichst zusammengefasst in einer PDF-Datei)

Dein Ansprechpartner
Jens Meyer
Jens Meyer
Geschäftsführung
+49 4521 808 800
Newsletter
Jetzt anmelden und informiert bleiben über die wirtschaftlichen Entwicklungen, Veranstaltungen und Projekte in unserer Region, oder im neuen Tourismus-Newsletter Aktuelles zu Förderrichtlinien, Themen-Workshops sowie zu Trends und Tendenzen im Tourismus erfahren.