Erneut haben sich neun Partner aus Dänemark und Deutschland zusammengefunden, um die fünften Fehmarnbelt Days (FBD 2020) vorzubereiten. In Vertretung aller Organisatoren hat die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH die Verträge mit dem Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand unterschrieben. Jetzt beginnt die operative Ausgestaltung der zwei Tage im kommenden Mai. Ein Novum bei den Fehmarnbelt Days in der Region zwischen den Metropolen Hamburg und Kopenhagen wird am Sonntag, 17. Mai 2020, ein Festival für Bürgerinnen und Bürger sein, ehe am Montag, 18. Mai 2020, die Fehmarnbelt Days Conference im bewährten Format auf dem Programm steht.

Wie in Lübeck (2012), Kopenhagen (2014), Hamburg (2016) und Malmö (2018) bieten die FBD 2020 als Marktplatz der Region die aktive Beteiligung von Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft an, wobei der Beteiligung der Öffentlichkeit 2020 eine besondere Bedeutung zukommen wird. Bürgerinnen und Bürger erhalten Informationen und sind eingeladen zum Mitmachen, Mitdiskutieren und Mitgestalten einer gemeinsamen Zukunft in der Fehmarnbelt-Region von Hamburg bis Südschweden. Unterschiedliche Bürgerdialoge am Festivaltag werden Themen auch jenseits der festen Fehmarnbeltquerung adressieren. Die Zukunft soll durch ein attraktives und fröhliches Programm für Jung und Alt erlebbar werden.

Die Fachkonferenz greift die Impulse der Bürgerinnen und Bürger auf, diskutiert sie weiter und leitet damit eine Fortführung des Dialogs ein. „Unser Ziel ist es, die klassische und bewährte Fachkonferenz-Veranstaltung mit einem inhaltlich weit aufgestellten Bürgerfestival zu Themen der Fehmarnbelt-Region zu verbinden“, sagt Ostholsteins Landrat Reinhard Sager. „Ich freue mich auf eine rege Beteiligung der Region und eine Veranstaltung, von der Impulse für die Regionalentwicklung ausgehen.“

Die EGOH führt im Auftrag der acht weiteren Partner der Fehmarnbelt Days 2020 das FBD-Sekretariat. Die FBD-2020-Organisatoren sind die EGOH, das Fehmarnbelt Business Council (FBBC), das Fehmarnbelt-Komitee, Femern A/S, die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck, der Kreis Ostholstein, das Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, die Region Sjælland/Dänemark und STRING.

Weitere Informationen zu den Fehmarnbelt Days 2020 finden Sie hier.