Die Fehmarnbelt-Region

Die 19 Kilometer breite Meerenge des Fehmarnbelts ist Grenze zwischen Deutschland und Dänemark und zugleich Namensgeber der Fehmarnbelt-Region, die sich zwischen den Metropolen Hamburg und Kopenhagen/Malmö erstreckt. Ostholstein und die dänische Region Sjælland bilden ihr Herzstück.

Die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Dänemark zum Wohle der Bevölkerung und der Wirtschaft.

Fehmarnbelt Days 2020 – Impulse für die Regionalentwicklung

Seit 2012 finden alle zwei Jahre an wechselnden Orten die Fehmarnbelt Days statt, die größte Fachkonferenz in der Fehmarnbelt-Region – und zu den Themen der Fehmarnbelt-Region –, die die ganze Vielfalt von Projekten, Aktivitäten und Entwicklungschancen zwischen Hamburg und Kopenhagen sowie darüber hinaus aufzeigt.

Am 17. und 18. Mai 2020 werden die fünften Fehmarnbelt Days in Weissenhäuser Strand in Ostholstein stattfinden. Der bekannten und bewährten Fachkonferenz wird erstmalig ein breit aufgestelltes Bürgerfestival vorangestellt: Am Sonntag, dem 17. Mai, wird es ein buntes Programm zum Mitmachen und Mitreden für die ganze Familie, für Jung und Alt, geben. In einem großen Zelt und auf den ringsum gruppierten „Marktplätzen“ werden Unterhaltung und Spaß Seite an Seite mit Information und Diskussion stehen.

Der Bürgerdialog wird deutlich über das Thema der festen Fehmarnbeltquerung hinausgehen und Fragen aufwerfen nach der Entwicklung der Fehmarnbeltregion. Wo sehen die Menschen ihre Region in zehn Jahren? Die anschließende Fachkonferenz am Montag, dem 18. Mai, wird ihrerseits die Impulse der Bürgerinnen und Bürger aufgreifen, weiter diskutieren und zu einer Fortführung bringen.

Die EGOH ist von den Partnern der Fehmarnbelt Days 2020 beauftragt worden, das Fehmarnbelt-Days-Sekretariat zu führen.

www.fehmarnbeltdays.com (englisch-sprachig)

Partner der Fehmarnbelt Days 2020:

Feste Fehmarnbeltquerung

Im Fehmarnbelt, einer 19 Kilometer breiten Meerenge nördlich von Ostholstein, verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Dänemark. Zwischen Puttgarden auf der Insel Fehmarn und Rødby auf der dänischen Insel Lolland verkehren Fähren im Halbstundentakt auf der so genannten Vogelfluglinie.

Im Jahr 2008 unterzeichneten die Verkehrsminister Deutschlands und Dänemarks einen Staatsvertrag zum Bau einer festen Fehmarnbelt-Querung, die auch Teil des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V) von Skandinavien bis Südeuropa ist. Dänemark verpflichtet sich zum Bau und Betrieb der Querung, Deutschland zum Ausbau der Straßen- und Schienenhinterlandanbindung, größtenteils im Kreis Ostholstein. 17,6 Kilometer wird der Fehmarnbelt-Tunnel lang sein. Mit dem Tunnel verkürzt sich die Reisezeit zwischen Puttgarden und Rødbyhavn auf sieben Minuten per Bahn und zehn Minuten mit dem Auto.

2015 hat das dänische Parlament mit der Verabschiedung des Baugesetzes Planungsrecht geschaffen. Auf deutscher Seite erging 2019 der Planfeststellungsbeschluss, zu dem noch Gerichtsverfahren anhängig sind.

Das Dialogforum Feste Fehmarnbeltquerung informiert in seinen regelmäßigen Sitzungen über Planung und Bau des Projektes. Es diskutiert und sucht Lösungen und bietet damit eine aktive Bürgerbeteiligung. Die Sitzungen des Dialogforums Feste Fehmarnbeltquerung finden im Gewerbezentrum der EGOH in Oldenburg i.H. statt.

Die Herausforderungen dieses geplanten Infrastruktur-Großprojekts sind vielfältig, die Bewertungen fallen unterschiedlich aus. Die EGOH bereitet sich auf die möglichen Entwicklungsszenarien vor und strebt danach, die Chancen bestmöglich zu nutzen.

Bereits in der Bauphase des Fehmarnbelt-Tunnels eröffnen sich für Unternehmen und Investoren im Kreis Ostholstein neue Chancen und Möglichkeiten. Mit der Baltic Facility Solutions GmbH & Co. KG (kurz: BALTIC FS) hat sich eine Gruppe aus verschiedenen regionalen Unternehmen gegründet, die Bauunternehmen bei der Durchführung von Großprojekten wie der Fehmarnbeltquerung mit einem „Rundum-Sorglos-Paket“ bei Aufgaben in Einrichtung und Betrieb von Großbaustellen unterstützt.

Die EGOH ist darüber hinaus kompetenter Ansprechpartner für Interessierte, die die Region als geeigneten Standort für Ihr Unternehmen definiert haben und zur Unternehmensansiedlung Gewerbeflächen, Büros und Hallen erwerben bzw. anmieten möchten.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

  1. Überblick und Planungsstand
  2. Tunnelbau: Femern A/S
  3. Beltretter e.V. – Aktionsbündnis gegen eine feste Fehmarnbeltquerung
  4. beltoffen e.V. – Verein zur Förderung der Unterstützung der festen Fehmarnbeltquerung
  5. Baltic Facility Solutions GmbH & Co. KG
Ihre Ansprechpartner:

Dr. Stefan Rehm
04521/ 808 810
rehm@egoh.de

Dr. Hiltrud Weddeling
04521/ 808 815
weddeling@egoh.de