Die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH beteiligt sich als einer von 12 Projektpartnern an einem neuen Gemeinschaftsprojekt zur Förderung des Ostsee-Tourismus. Das Projekt namens REACT wurde am 16. Dezember 2015 vom Interreg-Ausschuss im Rahmen des Interreg 5A-Programms mit Start am 1. Januar 2016 für einen Projektzeitraum von drei Jahren genehmigt. Die dänische Organisation Naturturisme I/S ist Leadpartner des Projektes und wird zusammen mit 5 anderen dänischen und 6 deutschen Partnern die Umsetzung des Ziels „Nordeuropas bestes Resort für modernen Küsten-Aktivurlaub“ in Angriff nehmen.

Gemeinsam werden die Projektpartner die Stärkeposition der Ostsee als Aktivurlaubsdestination hervorheben und festigen – insbesondere in den fünf ausgewählten Schwerpunktbereichen Wandern, Radfahren, Angeln, Wassersport und Strandleben. Die Partner werden voneinander lernen, gemeinsam Qualität und Vermarktung auf einem neuen Markt verbessern und durch das Angebot von hochwertigen Einrichtungen und Produkten die Attraktivität der Region verbessern.

Das Projekt hat ein Volumen von rund 4,5 Mio. Euro und eine Projektlaufzeit bis Ende 2018. Folgende Projektpartner sind beteiligt:

  • Naturturisme I/S
  • Destination Sønderjylland
  • Destination Lillebælt
  • Partnerskab for Østersøturisme
  • Business Lolland-Falster
  • Destination Fyn
  • Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.
  • Stadt Fehmarn/ Umweltrat
  • Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH
  • Tourismus Agentur Lübecker Bucht
  • Wirtschafts-Förderungs-Agentur Kreis Plön GmbH
  • Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH

Die EGOH arbeitet aktiv mit in den Themenfeldern Wassersport, Angeln und Radfahren.

Weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie hier. Alle touristischen Informationen zu den Themenschwerpunkten sind auf einer Informationsplattform mit digitaler Karte zusammengefasst.

Nach knapp 3 Jahren intesiver Projektarbeit befindet sich REACT mittlerweile auf seiner Zielgeraden und endet am 31. Dezember 2018. Auf der Abschlusskonferenz am 15. November 2018 in Sønderborg werden allen Interessierten die Ergebnisse des Projektes präsentiert. Die Einladung zu der Abschlusskonferenz finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner:

Sandra Belka
04521/ 808 824
belka@egoh.de

Silke Hantusch
04361/ 620 809
hantusch@egoh.de