Der Wassertourismus ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige des Landes Schleswig-Holstein und die Nord- und Ostsee sowie die Flüsse und Seen mit ihren Sportboothäfen, Surfspots und Angelgründen überaus attraktive und beliebte Wassersportreviere.

Die landesweite Dachorganisation Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. (WiSH) gibt diesen Wassersport-Aktivitäten seit dem Jahr 2017 einen offiziellen Rahmen und unterstützt in den Wassersportbereichen Segeln & Yachting, Surfen & Kiten sowie Angeln alle Unternehmen, Dienstleister und Akteure in Lobbyarbeit und Marketing. Erste erfolgreiche Wege sind -auch durch Unterstützung der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH- mit der Etablierung der Hafenkooperation BalticSailing, durch Aktivitäten im Surf- und Kitesport sowie durch die Kampagne „Erlebnis Meer“ im Bereich Angeln bereits beschritten.

Offiziell hat sich am 12. Februar 2019 die Sparte „Angeln“ im Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. gegründet. Zehn angeltouristische Unternehmen von Flensburg bis Lübeck sind dem Verein im Laufe des letzten Jahres beigetreten und haben damit ihr Interesse an der Mitarbeit und Weiterentwicklung des Angeltourismus signalisiert. Ein nächster Schritt konnte nun in der Gründungsversammlung im Gewerbezentrum in Oldenburg i.H. getan werden. Einstimmig wurden Lars Wernicke aus Kaltenkirchen zum Vorsitzenden sowie Thomas Deutsch aus Heiligenhafen als Stellvertreter und Sandra Belka als Vertreterin der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH in die Spartenleitung „Angeln“ gewählt. Ziel der Sparte „Angeln“ ist es, den Angelsport und den Angeltourismus an den Küstengewässern und im Binnenland Schleswig-Holsteins durch Lobby- und Marketingarbeit zu stärken und weiterzuentwickeln.

Ihr Ansprechpartner

Sandra Belka
04521/ 808 824
belka@egoh.de