• Smiling group of young professionals in office wearing business attire while standing in a line
    Gemeinsam - Für ein Ostholstein mit Zukunft

Fachkräftesicherung

Gut ausgebildete Fachkräfte sind essentieller Faktor für ein zukunfts- und wettbewerbsfähiges Bestehen der Unternehmen im Kreis Ostholstein. Vor allem in der Nachwuchssicherung werden daher qualifizierte Mitarbeiter:innen in nahezu allen Branchen gesucht und entsprechende Ausbildungsangebote geschaffen. Da in den letzten Jahren ein Großteil der Ausbildungsstellen in Ostholstein nicht besetzt werden konnten, sehen sich viele Betriebe aus den unterschiedlichsten Branchen zunehmend in ihrer Existenz bedroht. Durch den demografischen Wandel und den wachsenden Personalbedarf in wissensintensiven Bereichen wird sich diese Tendenz in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter verstärken. 

Wir unterstützen die Unternehmen bei der überregionalen Fachkräftegewinnung

Auch wenn die Sicherung des Fachkräftenachwuchses in erster Linie die Aufgabe der Unternehmen, Sozialpartner und Wirtschaftsteilnehmer ist, sehen wir uns als Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Ostholstein in der Pflicht, unsere Unternehmen bestmöglich bei der Koordination der Standortwerbung und bei der überregionalen Fachkräftegewinnung zu unterstützen. 

Hierbei arbeiten wir eng mit unseren Partnern im HanseBelt und der Arbeitsagentur Lübeck zusammen. So sind die Akquise von in- und ausländischen Fachkräften und die Begleitung von Betrieben im Standortmarketing zentrale Säulen des HanseBelts. Erklärtes Ziel der Arbeitsagentur Lübeck ist die Unterstützung von Unternehmen bei der Anwerbung von in- und ausländischen Fachkräften sowie die Integration von bisher arbeitsmarktfernen Personenkreisen in die Berufstätigkeit. 

Sie benötigen Unterstützung für Ihren Betrieb? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – gemeinsam finden wir Lösungen.

Wir sorgen für die Praktika und Ausbildungsplätze der Zukunft

Ausbildungsatlas Ostholstein

Um Schülern:innen in Ostholstein eine bessere Orientierung bei der Suche eines geeigneten Ausbildungsplatzes zu geben und freie Ausbildungsplätze im Kreisgebiet zu bündeln, haben wir zusammen mit dem Kreis sowie dem Schulamt Ostholstein, der Kreishandwerkerschaft Ostholstein und dem Unternehmensverband Ostholstein-Plön e.V. in 2020 erstmalig einen Ausbildungsatlas für Ostholstein veröffentlicht. Neben einer Übersicht über die wichtigsten Ausbildungsberufe mit konkreten Angeboten von Ostholsteiner Unternehmen finden sich darin Tipps und Informationen zum Bewerbungsprozess, zur Ausbildung in Betrieb und Berufsschule sowie Denkanstöße zu begleitenden Themen.

Die 2. Auflage für einen Ausbildungsatlas 2021/2022 ist bereits in Planung und wird voraussichtlich im September des aktuellen Jahres erscheinen.

Hier gehts zum Download

Projekt „Praktikum HanseBelt“

Mit dem Ziel eine digitale Praktikumsbörse in der HanseBelt-Region zu etablieren, ist im April 2021 der Startschuss für das Projekt „Praktikum HanseBelt“ gefallen. Die Umsetzung erfolgt gemeinschaftlich durch die Wirtschaftsförderungen aus den Kreisen Segeberg, Ostholstein, Herzogtum-Lauenburg und der Stadt Lübeck.

Im Rahmen des Projektes wird eine digitale Plattform - die Praktikumsbörse - bereitgestellt, auf der sich Unternehmen mit einem eigenen Profil vorstellen und Praktika anbieten können. Praktikumsinteressierte erhalten die Möglichkeit, zielgerichtet mit den Unternehmen Kontakt aufzunehmen, die Berufsvielzahl kennenzulernen und die vielschichtigen Angebote qualitativ und quantitativ übersichtlich unter der Marke „HanseBelt“ aufbereitet zu bekommen. Dadurch können Schüler:innen, Eltern, Lehrkräfte und Studierende digital und nutzeroptimiert auf gebündelte Informationen rund um das vielseitige Thema Praktikum zugreifen.

Zusätzlich werden einheitliche Schulungsmodule (Praktikumsknigge, Mobilisierungstraining und Datenbankvorstellung) an den lokalen Schulen angeboten, um die Schüler:innen, Eltern und Lehrkräfte optimal auf die Praktika vorzubereiten. Für Unternehmen sind konzeptionelle Workshops zur Weiterbildung im Einsatz von digitalen Medien und der digitalen Transformation von Praktikumsprozessen vorgesehen. An Berufsorientierungstagen werden zusätzlich Workshops für Lehrkräfte, Bildungspartner und fachkundige Interessierte angeboten.

Ziel des Projektes wird sein, Jugendlichen regionale und passgenaue Praktikumsplätze zu vermitteln und somit den Einstieg in ein Unternehmen sowie eine sich anschließende betriebliche Ausbildung zu erleichtern. Gleichermaßen soll für die Unternehmen ein Beitrag zur Sicherung von Nachwuchs- und Fachkräften geleistet werden.

Kompakt
Herausforderung Fachkräftemangel

Der Fachkräftemangel ist bereits jetzt spürbar - ein Blick auf die Gesundheitsbranche macht die Herausforderungen deutlich. Aber auch andere Wirtschaftszweige sehen den Entwicklungen mit Sorge entgegen. Weitere Brancheninfos finden Sie hier:

Junger Mann studiert Business-Modelle und Geschäftsstrategien
Ihr Ansprechpartner
Sönke Heidel
Sönke Heidel
Leitung Unternehmensservice
04521 / 808 807
Newsletter
Jetzt anmelden und informiert bleiben über die wirtschaftlichen Entwicklungen, Veranstaltungen und Projekte in unserer Region.